Stefan Ludwig
„Zufriedene Mieter und Kunden sind mir wichtig“

Stefan Ludwig

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher unserer Webseite,

danke für Ihr Interesse am Unternehmen GRWS, an unseren Aktivitäten und den hier arbeitenden Menschen!

 

Hier ein kurzer Überblick über Aufgaben und Ziele der GRWS

Uns begeistert und fordert es gleichermaßen heraus, an einer positiven Entwicklung Rosenheims kreativ mitzuwirken. Ganz oben steht für uns: einen Beitrag zu bezahlbarem Wohnen in Rosenheim zu leisten. Darüber hinaus engagieren wir uns in der Sozialen Stadt Rosenheim und übernehmen auch Bauaufgaben, die nicht dem Wohnen dienen. Das geschieht mit dem Ziel, das Wohnen, Arbeiten und Miteinander der Bürger in unserer Stadt lebenswert(-er) zu gestalten.

 

Für die Zukunft ist uns wichtig, dass die GRWS ein seriöser, zuverlässiger und fairer Partner bleibt: für unsere Lieferanten und Geschäftspartner genauso wie für unsere Kunden, also unsere Mieter, mit denen wir über viele Jahre und Jahrzehnte (nicht nur mietvertraglich) verbunden sind.

 

Wir achten auf ein lebenswertes Wohnumfeld

Damit sich unsere Mieter wohl fühlen, sind neben einer funktionierenden Wohnung gute Nachbarschaften und ein lebenswertes Wohnumfeld sehr wichtig. Stolz sind wir daher auf den Bauherrenpreis 2018, mit dem unsere Wohnanlage Finsterwalderstraße (fertiggestellt Ende 2014, 101 familiengerechte Wohnungen) gerade für diese Kriterien ausgezeichnet wurde. Es freut uns, dass der autofreie Hof von Jung und Alt als Spiel- und Begegnungsort intensiv genutzt und angenommen wird. Auch bei der jetzt fertiggestellten Wohnanlage Mitterfeld (Herbst 2018, 56 Wohnungen) und den geplanten Wohnanlagen „Lena-Christ-Straße" und „An der Kaltenmühle" ist uns ein lebenswertes Wohnumfeld mit hoher Aufenthaltsqualität und mit viel Grün sehr wichtig.

 

„Bezahlbares Wohnen" ist unser Ziel

Rosenheim wächst. Von allen Seiten wird die Forderung nach bezahlbarem Wohnraum gestellt, auch an die GRWS. Hier sehe ich vier Wege:

 

- Pflege und Attraktivhalten des erhaltenswerten Bestands

 

- Nachverdichten im Bestand durch Aufstockung und Ergänzungen

 

- Abriss und Ersatzneubauten für nicht erhaltenswerte Altwohnanlagen

 

- Neubauten auf neu erworbenen Grundstücken.

 

Bauen ist teuer: Zum einen, um die die gesetzlichen Anforderungen an die Gebäude bezüglich Energieeinsparung, Schallschutz, Barrierefreiheit etc. zu erfüllen, zum anderen wegen der immens gestiegenen Baupreise, da Materialhersteller und Handwerksbetriebe mehr als ausgelastet sind.

 

Um die Baukosten im wirtschaftlich vertretbaren Rahmen zu halten, entwickeln wir diszipliniert geplante Baukörper. Wir bauen gut nutzbare Balkone oder Loggien, achten auf Barrierefreiheit, verzichten aber auf Details wie Erker, Vor- und Rücksprünge, umlaufende Dachterrassen u.ä.. Die Gebäude sollen möglichst viergeschossig oder höher sein, alle Wohnungen und Schächte liegen ohne Versprünge übereinander.

 

Als langfristig denkende Vermieter haben wir die späteren Unterhalts- und Nebenkosten im Blick und bauen mit langlebigen, qualitativ-soliden Materialien.

 

Wir übernehmen Aufgaben für das soziale Leben in Rosenheim

Die GRWS ist Partner der städtischen Einrichtung „Soziale Stadt Rosenheim". Die drei Bürgerhäuser E-Werk (Endorferau), Happing und Miteinander (Lessingstraße) haben wir gebaut und sind auch für deren laufenden Betrieb verantwortlich. Zudem verwalten wir die Bürgerbusse und stellen Raum für Fahrradwerkstätten und Aktivitäten der Bürgerschaft zur Verfügung. Aktuell bereiten wir die Sanierung unseres ältesten Bürgerhauses, des E-Werks in der Endorferau, vor. Es soll bis Ende 2019 funktionaler und freundlicher werden und noch mehr Bürgern ein Ort der Begegnung sein.

 

Für die Jugendlichen haben wir die Jugendtreffpunkte „Energy" in der Endorferau (fertiggestellt Ende 2016) und Chill-Mill (Sanierung Kaltenmühle Happing, Sommer 2017) errichtet. Sie werden vom Stadtjugendring betrieben.

 

Immobilien für den Wirtschaftsstandort Rosenheim

Neben bezahlbarem Wohnen und sozialen Aufgaben entwickeln, bauen und betreiben wir auch Immobilienobjekte, die den Wirtschaftsstandort Rosenheim fördern. Hierunter fallen z.B. das Gründerzentrum Stellwerk18 (Eröffnung September 2018) sowie die vier Parkhäuser P4 Stollstraße, P 7 Hofbräu, P 9 Klinikum und das jüngst (Oktober 2018) eröffnete Parkhaus P12 Bahnhof Nord mit 500 Plätzen.

 

Auf gute Lösungen kommt 's uns an!

Die Vielfalt an Herausforderungen ist es, was die Aufgaben für uns bei der GRWS spannend und abwechslungsreich macht. Wir sind offen für Anregungen und suchen den Dialog mit den Beteiligten, auf gute Lösungen und die Zufriedenheit der Mieter am Ende kommt's uns an.

 

Stefan Ludwig